Startseite | Impressum     

Praxislogo 96 dpi h118d

Kind h90 bl

Mikroskop h90 bl

OPT Implantate h90 bl

Lupenbrille h90 bl

Display h90 bl

Pipette h90 bl

Diagnodent h90 bl

PraxisZahnmedizinTerminwunschNotdienstServiceKontakt

 

Startseite
Die Praxis
Zahnmedizin
Notdienst
Terminwunsch
Service
Impressum

SUCHE

 

LOGIN

Benutzername:

Password:


Änderungen 2004

Haben Sie die offiziellen Beteuerungen von Politik und Kassen aus Rundfunk, Fernsehen und Printmedien bis weit ins Jahr 2004 hinein noch im Kopf ?

“2004 ändert sich für Sie beim Zahnarzt noch nichts. Erst 2005 - und dann auch nur beim Zahnersatz!”

Die Wahrheit sah -wie so oft- vollkommen anders aus: Rechtzeitig zum Weihnachtsfest 2003 bekamen die Zahnärzte ein Paket der besonderen Art unter den Weihnachtsbaum gelegt. 400 Seiten Papier mit neuen Formularen, Richtlinien und Abrechnungsbestimmungen für die zahnärztliche Versorgung von Mitgliedern der staatlichen Krankenkassen.

Sie sind darüber von keiner der damals 450 (!) deutschen Krankenkassen informiert worden? Eigenartig. Nicht einmal die auf Bundesebene neu eingesetzte “Patientenbeauftragte” Helga Kühn-Mengel hat Ihnen davon etwas verraten? Seltsam. Auch die sogenannten “Verbraucherschutzverbände” schweigen? Das verstehe nun, wer will.

Um Sie wenigstens über die wichtigsten Änderungen im Zusammenhang mit Ihrer Zahnbehandlung zu informieren, haben wir sie Ihnen nachfolgend in Kurzform zusammengestellt.



Hier die wichtigsten Änderungen ab 01.01.2004:

Krankenkassen-Quartals-Zusatzbeitrag

Prophylaxe

Zahnerhaltung

  • Wurzelkanalbehandlung im Seitenzahnbereich in vielen Fällen keine Kassenleistung mehr
  • Erneuerung einer Wurzelkanalfüllung im Seitenzahnbereich in vielen Fällen keine Kassenleistung mehr
  • Wurzelspitzenresektion im Seitenzahnbereich in vielen Fällen keine Kassenleistung mehr
  • hochwirksame Ultraschallanwendung zur Wurzelkanalreinigung als Kassenleistung vollständig gestrichen
  • für Einlagefüllungen notwendige Betäubung und begleitende Maßnahmen als Kassenleistung vollständig gestrichen
  • zahnfarbene Füllungen in Mehrfarbtechnik gestrichen

Zahnersatz

  • kombiniert festsitzend-abnembarer Zahnersatz mit Geschiebeverbindungen als Kassenleistung vollständig gestrichen
  • Langzeitprovisorische Kronen und Brücken als Kassenleistung vollständig gestrichen
  • zahnfarbene Verblendungen auf den Kauflächen als Kassenleistung vollständig gestrichen
  • Zahnkronen nur noch unter starken Einschränkungen kassenzuschußfähig
  • Brücken nur noch unter starken Einschränkungen kassenzuschußfähig
  • Teilprothesen nur noch unter starken Einschränkungen kassenzuschußfähig
  • Einschränkungen bei der Zuschußfähigkeit von präzisen Abformungen
  • funktionsanalytische und funktionstherapeutische Maßnahmen als Kassenleistung vollständig gestrichen

Sonstiges

  • Infrarotbestrahlung als Kassenleistung vollständig gestrichen
  • Kurz- und Mikrowellenbestrahlung als Kassenleistung vollständig gestrichen
  • Anwendung physikalisch-chemischer Methoden bei der Wurzelkanalaufbereitung als Kassenleistung vollständig gestrichen


WICHTIG:

Für den Fall, daß jemand diese Informationen in Frage stellen oder gar bestreiten sollte, verweisen wir vorsorglich auf die vom zuständigen Bundesausschuß (Vorsitz: die Gesundheitsministerin) verfassten Dokumente:

Richtlinien für die zahnärzliche Versorgung von Mitgliedern der gesetzlichen Krankenkassen
(Quelle: Kassenzahnärzliche Bundesvereinigung)

Einheitlicher Bewertungsmaßstab für zahnärztliche Leistungen (BEMA 2004)
(Quelle: Kassenzahnärzliche Bundesvereinigung)

 



Die DAK erklärte bereits Anfang 2004 gegenüber der Presse, Wurzelbehandlungen blieben weiterhin Kassenleistung, und die Ausgrenzung von Leistungen sei eine Erfindung der Zahnärzte, um die Behandlungen privat abrechnen zu können. Die Presse griff diese Falschinformation offensichtlich ohne weitere Recherchen auf und sorgte unter den Patienten für völlig überflüssige Verunsicherungen und Mißtrauen. Notwendige Behandlungen wurden in etlichen Fällen verzögert oder unterblieben ganz.

Nicht vorenthalten möchten wir Ihnen deshalb zum Thema “Wurzelkanalbehandlung”

einerseits einen Beitrag des MDR in der Sendung Fakt vom 24.05.2004

(Sie finden ihn als Videodatei zum Ansehen unter www.mdr.de/fakt/aktuell/1398236.html )

sowie andererseits ein

Schreiben unserer Praxis an den Geschäftsführer der DAK Braunschweig (vom 26.02.2004).

 

- Die Hoffnung auf eine Antwort hat sich bis heute leider nicht erfüllt -


 

 

 

Sie befinden sich hier: Dr.C.Baumgardt / Startseite / Service / Änderungen 2004